staubfäden sonnenrot abgelenkte strahlpunkte
lichtfasern in den spülsaum geschichteter abtrag
flut um flut windgewebe
* * *

Atelier Kloweskirchhof, Logo art and poetry

Klaus Bölling

Klaus Bölling, 1962 in Homberg geboren, lebt und engagiert sich gern in Homberg (Efze). Bölling wohnt in der außerhalb des Mauerrings der Altstadt liegenden Freiheit, dem ganz besonderen Homberger Quartier mit dem Sankt-Nikolaus-Platz – Kloweskirchhof genannt.

Bölling ist Krankenpfleger und Betriebsratsvorsitzender der Asklepios Schwalm-Eder-Kliniken. Nebenberuflich arbeitet er als Maler, Grafiker, Layouter und Webdesigner, schreibt Lyrik und hat zwei nordhessische Regionalkrimis veröffentlich (die lange vergriffen sind …).

Klaus Bölling ist seit vielen Jahren Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Homberg (Efze).

Klaus Bölling

Malerei & Lyrik

Klaus Bölling malt seit Ende der 1970er Jahre Aquarelle, bei denen nicht die naturalistische Abbildung, sondern die Farbe selbst im Mittelpunkt steht. Die Bilder werden freier, die Farben sollen auf dem Papier fließen und neue Formen bilden – sich allerdings trotzdem an die thematischen Vorgaben halten.

Beeinflusst werden die Bilder immer wieder von der Landschaft, von Städten oder dem Meer. Daneben gibt es abstrakte, fließende Bilder mit freien Assoziationen, Illustrationen zu Texten und Themen.

Die Lyrik ist der Versuch, mit Worten Bilder zu malen, manchmal werden die Motive der Aquarelle aufgenommen, meist sind es Bilder, die erst im Kopf entstehen.

Veröffentlichung:
heidetorf [violett] – the stromness diaries, Books on Demand GmbH, November 2009, ISBN 3839115116

Sowie in etlichen Anthologien u. a.:
Anthologie ‚lyrik der gegenwart 79‘ zum Feldkircher Lyrikpreis 2018, Edition Art Sience, St. Wolfgang 2018, ISBN 978-3-902864-87-1

Klaus Bölling war Finalist beim Nordhessischen Autorenpreis 2019.

Kloweskirchhof hat auch eine eigene Website: www.kloweskirchhof.de

Atelier Kloweskirchhof

Kloweskirchhof, der Sankt-Nikolaus-Platz, liegt etwas versteckt im Herzen des Homberger Quartiers ‚Freiheit‘. Klowes ist in die nordhessische Bezeichnung für Klaus, Nikolaus (auch Clobes etc.). Der Kirchhof ist der ehemalige Friedhof der längst verschwundenen Capella S. Nicolai.

Hier lebe, male und schreibe ich. In meinem virtuellen Atelier werden die künstlerischen und lyrischen Aktivitäten gesammelt.

heidetorf [violett]

the stromness diaries

Nicht immer sind Traumorte nur die sonnenbeschienenen, südlichen. Manchmal sickern die Farben aus den nördlich grauen Steinen und Mauern einer Stadt unter schweren Wolken.

Die Gedichte einer Reise durch die schottischen Highlands nach Stromness, der alten Hafenstadt auf Orkney und die abstrakten Aquarelle sind beeinflusst von der unmittelbaren Natur, den tiefen Wolken, grauen Steinen und dem kräftigen Violett der Heidemoore.

heidetorf [violett] ist der erste Lyrikband von Klaus Bölling, der im Buchhandel erhältlich ist. Das Buch ist Ende 2009 erschienen.

Hintergründe zum Buch und zu einer Reise durch die schottischen Highlands auf die Orkney-Inseln auf einer eigenen Website: www.stromness-diaries.de

ISBN 3839115116
EAN 9783839115114
Seiten 108 Seiten
Veröffentlicht November 2009
Verlag/Hersteller Books on Demand

Taschenbuch: 12,00 € | ebook: 9,45 €
bestellen über geniallokal

Menü schließen